Psychotherapie bei unerwünschtem Verhalten

Häufig ist das so: man will – und kann nicht. »Ich würde ja so gern mit dem Rauchen aufhören, aber es geht nicht.« oder: »Ich habe schon so viel versucht, aber alleine schaffe ich es nicht.« Oft liegen die Ursachen auf einer anderen oder einer tieferen Ebene, die mit einer psychotherapeutischen Methode wie Hypnose Psychotherapie oder psychoanalytischer Psychotherapie am ehesten erreicht werden kann. Bei günstiger Therapiemotivation (=bei starkem inneren Veränderungswunsch) lassen sich mit Hypnose gerade im Bereich der Raucherentwöhnung mit Hypnose in wenigen Sitzungen Erfolge erzielen. Die psychoanalytische Psychotherapie kommt dort zum Einsatz, wo das unerwünschte Verhalten zwanghafte Dimensionen angenommen hat und bereits lebensbeherrschend geworden ist.

  • Raucherentwöhnung
  • Behandlung von chronischer Nikotinabhängigkeit
  • Nägelbeißen
  • zwanghaftes Nasenbohren,
  • zwanghaftes Haare ausreißen